[Rezension] „Tasty- Das Original“

Dieses Kochbuch versprüht durch ihre farbenfrohe Rezepte pure Lebensfreude und weckt in mir die Lust zum Kochen.

Dieses Buch eignet sich perfekt für einen Kochanfänger, aber auch für einen Profi, der einfach neue Inspiration braucht. Hier findet man alles von süß bis deftig, von modern bis klassisch und von einfach bis schwer.

Alle Rezepte sind sehr leicht beschrieben, gut verständlich und leicht umzusetzen.

Dieses Buch ist eingeteilt in Kategorien wie zum Beispiel : Klassiker ,Party , Vegetarisch usw. Zwar gibt es eine Kategorie Süßes, trotzdem findet man in den anderen Kategorien auch Süßspeisen. Das ist mir persönlich etwas zu durcheinander, ich hätte mir eine klassische Einteilung gewünscht. Durch das Register am Ende findet man trotzdem alles wieder.

Ich habe bereits ein paar Rezepte ausprobiert und muss sagen, ich bin begeistert. Die weichsten Schoko Cookies sind köstlich und haben sofort in mir Erinnerungen an USA geweckt. Auch das Brombeersorbet ist einfach der Knaller. Da ich sehr die mexikanische Küche mag, habe ich mich sehr über ein paar mexikanische Rezepte gefreut.

Das ist nun Meckern auf hohem Niveau, aber ich hätte mir gewünscht , dass es Rezepte zu den Teigen gibt und es nicht vorausgesetzt wird , dass man sie kaufen muss.

Ich vergebe diesem bunten Kochbuch vier von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉

Advertisements

[Rezension] „ Verrat“ von Luke Harding

Wer sich für das aktuelle Geschehen interessiert und durchsteigen will woher die ganzen Gerüchte über Russland und Trump herkommen und ob es wirklich Gerüchte sind, sollte dieses Buch lesen.

Selbst wenn man die Nachrichten nicht regelmäßig verfolgt, hat man mitgekriegt, dass Trump eventuell von Russland erpresst wird und deswegen mit Russland kooperiert. Russland soll sogar die US Wählen manipuliert haben. Doch was ist dran an diesen Gerüchten und woher kommen sie?

Der Guardian Journalist Luke Harding klärt uns auf. Schritt für Schritt erklärt er in seinem Buch was genau passiert ist. Man weiß wie verzwickt, korrupt und kompliziert diese Angelegenheit ist, doch dieses Buch verdeutlicht , dass es in Wirklichkeit noch schlimmer ist. All seine Argumente sind belegt. Darüberhinaus erklärt er wie er recherchiert und wie die vierte Gewalt, die Presse, agiert. Warum ist es so kompliziert zu beweisen was hinter den Machenschaften Russland und Trumps steckt? Schließlich gingen und gehen mehrere Ausschüsse der Frage nach. Luke Harding erklärt ganz genau wie das funktioniert und das am Anfang selbst der FBI die Recherche unter den Tisch gekehrt hat.

Ich habe zu diesem Thema, da es mich persönlich interessiert, bereits einiges gelesen, aber dies ist das erste Buch , das gleichzeitig sehr gut recherchiert , glaubhaft wirkt und wirklich gut geschrieben ist. Es ist zwar ein Sachbuch, aber spannend wie ein Thriller. Wenn man ehrlich ist, ist es ja auch ein Thriller, bloß ein sehr realer. Dieses Thema ist sehr komplex und sehr verwirrend , da sehr viele unterschiedliche Menschen involviert sind mit unterschiedlichen Interessen. Doch Luke Harding schafft es das ganze zu entwirren und sehr verständlich darzustellen.

Ich finde jeder sollte dieses Buch lesen um durchzusteigen und zu verstehen, was in der Welt los ist.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen!

🦉🦉🦉🦉🦉

[Rezension] „Molly‘s Kitchen“ von Molly Yeh

Heute möchte ich euch mal wieder ein wundervolles Kochbuch vorstellen.

Alles hat mit einem Blog angefangen. In diesem Buch findet man Gerichte aus Moll’s Kindheit , Jugendzeit, Collegezeit und sogar Gerichte, die man auf ihrer Hochzeit essen konnte.

Das Buch ist eingeteilt in Frühstück und Brunch, Hauptgerichte , Snacks und Partyfood und Desserts und Kuchen. Ich persönlich finde die Einteilung klasse , denn ich vermisse in Kochbüchern oft Frühstücksrezepte und Partyrezepte.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier jeder fündig und glücklich wird. Hier findet man alles was das Herz begehrt von Waffeln zum Frühstück bis hinzu Makkaroni mit Käse und Räucherspeck.

Mein persönliches Highlight waren Rezepte wie Kernige Challa und Zatar Brot mit Knoblauch Zwiebel Labneh.

Die Rezepte sind sehr vielseitig so wie auch Molly selbst. Sie ist in USA aufgewachsen und hat jüdische und asiatische Wurzeln.

Alle Rezepte sind leicht erklärt und sehr leicht umzusetzen. Die Rezepte , die ich bis jetzt ausprobiert habe, waren alle grandios und total lecker.

Es ist ein sehr liebevoll gestaltetes Kochbuch mit vielen Fotos. Man erfährt nicht nur viel über die Gerichte , sondern auch über Molly und ihr Leben. Ich muss sagen, sie ist mir persönlich sehr sympathisch und ich würde sie am liebsten persönlich kennen lernen.

Alle die gerne kochen und etwas Neues ausprobieren, werden dieses Kochbuch lieben.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉🦉

[Rezension] „Ein Keim kommt selten allein“ von Prof. Dr. Markus Egert, Frank Thadeusz

Der Titel , “Ein Keim kommt selten allein”, verrät schon das Thema des Buches und zwar geht es um die geliebten Keime. Jeder scheut und verabscheut sie, doch ohne sie gäbe es uns gar nicht.

Diese Buch klärt den Leser über die Keime auf und erklärt warum diese so wichtig für uns sind. Hier findet man Tipps und Tricks zur Hygiene im Alltag, die durchaus hilfreich sind und wenn alle sie befolgen, wären wir schon einen Schritt weiter. Denn durch zu viel gründliche Hygiene zerstört man nicht nur die schädlichen Keime sondern alle und so können multiresistente Keime entstehen und Probleme fördern.

Es ist ein wirklich wichtiges Thema, das leicht und verständlich erklärt wird. Es lässt sich sehr leicht lesen, da es teilweise auch sehr lustig und unterhaltsam ist. Ich bin mir sicher, dass viele an diesem Buch gefallen finden könnten. Darüberhinaus ist es sehr informativ.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen, da ich selten solch ein unterhaltsames und gleichzeitig informatives Sachbuch gelesen habe.

🦉🦉🦉🦉🦉

[Rezension] „ Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ von Kelly Moran

Heute, am 1.9.2018, erscheint das Ebook “Redwood Love”. Das Taschenbuch erscheint am 18.9.2018.

Erst ein mal möchte ich mich bei endlichKYSS und dem Rowohlt Verlag bedanken, die es mir ermöglicht haben dieses tolle Buch vorabzulesen. Vielen Dank! ( Das beeinflusst meine Meinung keines Wegs).

Nicht zu vergessen möchte ich meinen Mädels danken, die so fleißig bei der Leserunde teilgenommen haben. Es war toll , die Lesererlebnisse mit euch teilen zu können! Danke😘💖❤️ ich verlinke sie, so dass ihr die Möglichkeit habt, ihre Profile anzuschauen.

meisjacklyn, victoriaskrams, pastellherz, julia_books_x, thebook_wasbetter, ninas_buecherchaos, afterreadbooks, bunte_worte, gedankenillustration, book_princess01, brittawandert, books.and.light

So nun aber zum Buch. Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick ist der erste Teile der Redwood Love Trilogie, die man aber ohne weiteres unabhängig von einander lesen kann. Alle drei Teile spielen in der idyllischen Kleinstadt Redwood und handeln über die drei Brüder, die alle Tierärzte sind und eine Gemeinschaftspraxis führen.

Dieser Teil handelt von Cade, der in Redwood allen Frauen den Kopf verdreht, doch scheinbar Probleme hat sich zu binden. Bis eines Tages Avery in seiner Praxis und ihm den Kopf verdreht. Avery ist neu in Redwood und will sich eigentlich nur auf ihren Neuanfang und ihre Tochter Hailey konzentrieren. Beziehungen hat sie ganz gewiss nicht im Sinn. Doch kann man Liebe planen?

Die Beziehung zwischen den Beiden wird langsam und behutsam aufgebaut , so dass es sehr realistisch wirkt und beide Zeit haben sich an dieses neue Gefühl zu gewöhnen. Darüberhinaus kommen so die Nebencharaktere nicht zu kurz. Der mürrische Bruder, Drake, der noch immer trauert, die autistische Tochter , Hailey, die in Redwood aufblüht, der Taubstumme Bruder, Flynn, der für einige lustige Momente sorgt und nicht zu vergessen das Drachentrio, das Redwood auf Trab hält.

Das Cover ist wunderschön, romantisch und einfach nur wundervoll. Das Cover hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht , allerdings war meine Befürchtung, dass diese Geschichte kitschig werden könnte und keine wirkliche Tiefe hat. Ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Ich habe selten einen Roman gelesen, der so viel Tiefe hat. Die Autorin, Kelly Moran, geht auf die Beziehung ein und lässt sich Zeit. Darüberhinaus hat es mir wirklich gut gefallen, dass es sich hier nicht nur um Sex dreht , sondern um echte Gefühle. Versteht mich nicht falsch, es prickelt und zwar gewaltig , aber nicht übertrieben , so dass es noch romantisch,realistisch und nicht übertrieben wirkt.

Es ist nicht irgendeine Liebesgeschichte , es ist eine sehr besondere Liebesgeschichte. Es handelt von zwei Menschen , die die Liebe aufgegeben haben und sie wieder finden.

Eins meiner Highlights war vor allem Hailey, Avery’s Tochter. Sie hat Autismus und es ist wirklich schön zu sehen , wie sie sich in Redwood wohlfühlt und Freunde findet. Die Szenen in denen Cade auf Hailey aufgepasst hat, fand ich besonders schön, denn es zeigt was für ein großes Herz Cade hat. Autismus wird selten in Büchern erwähnt, um so toller finde ich es , dass es hier behandelt wird, noch dazu mit so viel Fingerspitzengefühl.

Der Schreibstil ist wunderschön, flüssig und an genau den richtigen Stellen rasant. An Humor fehlt es in diesem Roman nicht. Dieser Humor ist wie ein roter Faden, der durch den Roman schlängelt. Man schmunzelt , man lacht, man freut sich mit den Protagonisten und man fiebert mit ihnen mit.

Es ist ein wundervoller Wohlfühlroman, den ich allen ans Herz legen möchte, die schöne Romane mögen, diesen solltet ihr nicht verpassen.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen und würde noch mehr geben , wenn ich könnte.

🦉🦉🦉🦉🦉

Roman: Redwood Love – Mit dem ersten Blick

Autorin : Kelly Moran

Verlag: Kyss Rowohlt

[Rezension] „Die englische Fotografin“ Dinah Jefferies

Es ist traumhaft schön wie ein Märchen und gleichzeitig emotional und sehr real.

Indien 1930. Eliza, eine junge Fotografin, bekommt von der britischen Krone einen Auftrag in Indien. Sie soll die fürstliche Familie von Maharadscha von Rajputana porträtieren. Sie fühlt sich zu dem Bruder des Fürsten , Jay, hingezogen. Allerdings ist er bereits einer anderen Frau versprochen.

Bereits das Cover ist sehr farbenfroh und intensiv und verspricht Exotik und einen schönen Roman. Ich fühlte mich wie im Märchen und hatte das Gefühl, dass ich alles riechen, schmecken und fühlen kann. Die Beschreibungen der Autorin sind wieder ein Mal so detailliert und einfach atemberaubend schön. Die farbenfrohe Welt Indiens kommt in diesem Roman sehr gut zur Geltung.

Eliza’s Geschichte hat mich sehr berührt und ich habe sehr mit ihr gelitten. Sie ist mit ihrer Vergangenheit nicht im Reinen, doch die Reise nach Indien hilft ihr damit abzuschließen. Es findet eine persönliche Entwicklung statt, was ihren Charakter rund macht und für den Leser sehr spannend ist. Im Palast erwarten Sie einige Intrigen und Probleme. Eliza wird mit Indiens Gegensätzen konfrontiert. einerseits die wunderbare Wildheit Indiens und andererseits der Glaube an die Unterwerfung der Frau.

Es ist eine wunderbare Geschichte, die mich sehr gut unterhalten hat und ich könnte für ein paar Stunden Indien genießen.

Allerdings kam mir das Ende zu plötzlich und dadurch zweifelt man es an, bzw wirkt es weniger realistisch.

Deswegen vergebe ich vier und einhalb Eulen für diesen Roman.

🦉🦉🦉🦉💕

Roman: Die englische Fotografin

Autorin : Dinah Jefferies

Verlag: Bastei Lübbe

[Rezension] „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“ von Jonas Jonasson

Diesmal wird es kriminell.

Der Protagonist , Johann Anders , ist frisch aus dem Gefängnis entlassen. Er gründet mit einer atheistischen Pfarrerin und einem Rezeptionisten eine Körperverletzungsagentur. Die Geschäfte laufen gut, doch plötzlich interessiert sich Mörder Anders für Jesus und will nur noch Gutes tun.

Dieser Roman ist voll mit komischen schon fast unglaublichen Gestalten und gruseligen Ereignissen. Das Ganze wirkt skurril , die Handlungen scheinen brutal , jedoch werden sie durch die gemütliche Atmosphäre abgeschwächt.

Die Handlung wirkt absurd doch die Aktionen sind halb so wild. Ich habe Schlimmeres erwartet.

Wirklich witzig kann ich diese Geschichte nicht bezeichnen, jedoch sehr besonders und skurril.

Es ist spannend, skurril , witzig und unterhaltsam und etwas verrückt. Jedoch habe ich mehr erwartet, da ich sehr begeistert war von den anderen Büchern von Jonas Jonasson.

Deswegen vergebe ich vier von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉

Roman: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Autor: Jonas Jonasson

Verlag: Pinguin