Hörbücher

Wir von der anderen Seite von Anika Decker

Stellt euch vor, ihr wacht auf und findet euch wieder in einem Krankenhausbett und alles ist ganz komisch. Und plötzlich erzählt man, dass ihr im Koma wart. Doch ihr wisst nicht wieso, was passiert ist und überhaupt welcher Tag es ist. So ergeht es der Protagonistin Rahel.

Inhalt:

Die Ich-Erzählerin Rahel Wald ist Drehbuchautorin für Komödien. Doch plötzlich wacht sie in einem Krankenhausbett auf. Man erzählt ihr, dass sie im Koma war, weil sie eine Skepsis hatte. Doch sie erinnert sich nicht und kann sich nicht erklären, wie das passieren konnte.

Meine Meinung:

Der Leser begleitet Rahel auf ihrer Findung zu sich selbst. So wohl gesundheitlich, als auch privat. Denn durch die lange Zeit im Koma, muss sie erst mal wieder aufgepäppelt werden, außerdem ist auch ihr Herz etwas beeinträchtigt. Darüberhinaus hat sie Erinnerungslücken, diese kommen Stückweise wieder. Auch ihre Beziehung leidet, scheinbar waren sie ,kurz bevor sie ins Koma gefallen ist, getrennt. Doch ganz genau wieso und weshalb, erinnert sie sich nicht. Eigentlich will sie nur ihr altes Leben wieder haben. Doch will sie das wirklich? Und ist es wirklich so einfach zurück zu kehren in das „alte“ bzw „normale“ Leben?

Jeder, der schon mal länger krank war, weiß, dass es anstrengend ist und viel Kraft und Geduld fordert wieder ins alte Leben zurück zu kehren. Auch ich hatte vor vielen Jahren mal einen schweren Autounfall und habe mich zurück gekämpft. Um so mehr konnte ich Rahels Gefühle nachvollziehen. Ihre Ängste, ihre Wut, ihre Ungeduld. Angst nicht hinterherzukommen. Was ist, wenn ich nie wieder die „Alte“ bin? Wie schaffe ich es mich über Wasser zu halten?

Die Diagnose von Rahel ist wie ein kleiner Thriller, denn so wie Rahel weiß auch der Leser nicht, was genau mit Rahel passiert ist. Man rätselt und fiebert mit. Das Krankenhaus wird nicht unbedingt von der besten Seite beleuchtet, aber auch das ist notwendig. Denn nicht alles ist rosa rot.

Dieses Hörbuch hat mir eine Freundin ans Herz gelegt. Vera hat so lange davon geschwärmt, bis ich es mir runtergeladen habe. Für diese Empfehlung bin ich ihr sehr dankbar. Denn es ist grandios. Es ist hervorragend geschrieben und einfach klasse vorgelesen von der talentierten Katja Riemann. Sie ist wie geschaffen für dieses Hörbuch. Es hat mich sehr unterhalten, aber auch öfters zum Nachdenken gebracht.

Dieses Hörbuch hat in mir alle Emotionen hervorgerufen, von Wut bis hinzu Freude. Ich habe gelacht, geweint, mich geärgert ,geschmunzelt und öfters gegrübelt.

Nicht nur Rahel ist mir ans Herz gewachsen, sondern auch ihr Bruder, ihr Kumpel Kevin und ihre Eltern. Auch das süße Eichhörnchen spielt eine wichtige Rolle, aber hier gibt es keine Spoiler. Lest selbst.

Dieses Buch bzw Hörbuch ist nichts für schwache Nerven, aber wärmstens zu empfehlen. Ich habe es geliebt!

Ich vergebe selbst verständlich fünf von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉🦉

Mehr Informationen zum Buch:

„Wir von der anderen Seite“ von Anika Decker ist im Ullstein Verlag erschienen. Es besteht aus 384 Seiten und ist für 20,00 Euro erhältlich.

Meinungen anderer Blogger :

Vera von Herzensbuecher

Andrea von Leseninvollenzuegen

Nina von livebreathwords

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s