Dies und das

Blogger – Adventskalender 22. Türchen

Auch dieses Jahr darf ich nun zum zweiten Mal eine Socke bei Monas Blogger-Adventskalender gestalten. In meiner Socke findet ihr mein Lieblings Plätzchen Rezept und eine Buchverlosung.

Seit ich denken kann, liebe ich Lebkuchen. Erst seit ein paar Jahren habe ich ausprobiert sie selbst zu backen und nun kann ich nicht aufhören. Achtung sie machen süchtig.

Elisenlebkuchen

Zutaten:

🍪 100g Orangeat oder Zitronat ( ich nehme gerne beides)

🍪2Eier

🍪200g brauner Zucker

🍪1Msp. gemahlene Gewürznelken

🍪etwas Lebkuchengewürz

🍪1 Vanillenschote

🍪1-2 Tropfen Zitronensaft

🍪125 g nicht angezogene, gemahlene Mandeln

🍪1Msp Backpulver oder Natron

🍪100g gemahlene Haselnusskerne

🍪etwas 30 Backoblaten

Für den hellen Guss ( ist mir persönlich zu süß)

150g Puderzucker

1-2 EL heißes Wasser

Für den dunklen Guss:

75g Zartbitterschokolade

1TL Speiseöl

Backofen vorheizen. Für den Teig Orangeat und Zitronat fein würfeln. Eier auf höchster Stufe schaumig schlagen. Nach einer Minute Zucker und Vanille hinzugeben und weiter schlagen. Die Gewürze hinzufügen. Nach Bedarf kann man auch Rum hinzufügen.

Mandeln mit Backpulver mischen, mit dem Orangeat oder Zitronat und die Haselnusskerne kurz unter die Eiercreme rühren, dass der Teig noch streichfähig ist.

Auf jede Oblate 1 Esslöffel des Teiges geben und mit einem Messer kuppelförmig streichen.

Das Backblech auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben und bei 120 Grad ( Heißluft) ca 25 Minuten backen, Ober -/ Unterhitze 140 Grad.

Die Lebkuchen schmecken auch ohne Guss.

Für den hellen Guss:

Puderzucker sieben und mit heißem Wasser glatt rühren und die noch warmen Lebkuchen damit bestreichen.

Für den dunklen Guss:

Die Schokolade ein Stücke brechen und mit dem Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Die abgekühlten Lebkuchen damit bestreichen.

Und nun lasst es euch schmecken 😊

Da ich vor allem zu Weihnachten Kurzgeschichten liebe und dazu auch noch ein Fan von Benedict Walls bin, möchte ich gerne das Buch : Die Wahrheit über das Lügen verlosen.

Was ihr dafür tun müsst, um in den Lostopf zu kommen? 

Ganz einfach:

– Kommentiert diesen Beitrag und verratet mir, welche Weihnachtsplätzchen bei euch nicht fehlen dürfen.

Teilnahmebedingungen

  • Das Gewinnspiel endet am 24.12.2019 um 23.59 Uhr, danach eingehende Kommentare können nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Teilnehmen darf jeder, der volljährig ist bzw. die Zustimmung seines Erziehungsberechtigten hat.
  • Die Gewinner werden mit einem Zufallsgenerator ausgelost und per Mail benachrichtigt. Deshalb bitte eine gültige Email Adresse angeben, unter der ich Euch erreichen kann. Die Email Adresse und eure Nachricht wird nur für das Gewinnspiel genutzt und alles Daten, auch die Adresse des Gewinners werden anschliessend gelöscht.
  • Der Gewinn wird als Büchersendung ausschließlich an eine Adresse in Deutschland, Schweiz und Österreich versandt. Für eventuellen Verlust kann ich keine Haftung übernehmen.
  • Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Benachrichtigung melden, wird neu ausgelost.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn ist nicht gesponsert sondern von mir privat zur Verfügung gestellt

Schaut doch bei der Großen Adventssocke vorbei, hier findet ihr jeden Tag ein neues Türchen auf einen neuen Blog.

Morgen öffnet sich das Türchen bei Elisa von rorezepte . Hier ist der Link zu ihrer Socke.

24 Kommentare zu „Blogger – Adventskalender 22. Türchen

  1. Hallo und guten Tag,

    klar ..selbergemachte .Butterplätzchen..!!!.Gerne mit Zuckerstreusel, aber auch „Ohne“ ….alles andere kann gerne zu kauft werden….augenzwickern.

    Allen ein frohes Fest..bleibt gesund..LG..Karin..

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Lesestrickeule,
    meine Favoriten unter den selbst gemachten Plätzchen sind Pepparkakor, also schwedische Gewürzplätzchen. Sie schmecken einfach himmlisch nach Weihnachten und sind gelingsicher.
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße
    Lena

    Gefällt 1 Person

  3. Lebkuchen sind für mich auch ein Muss, die sind einfach zu lecker!
    Außerdem gibt es immer Marzipanplätzchen, weil alle meine Lieben und ich riesige Marzipan-Fans sind 🙂
    Danke für das Rezept und das tolle Gewinnspiel und schöne Feiertage wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo,
    danke für das Rezept, da es glutenfrei ist habe ich es mir mal kopiert zum Ausprobieren. Nur gf-Oblaten gibt es hier nirgends, die werd ich weglassen müssen. Ansonsten habe ich Zutaten für Zimtsterne hier, die sind ja auch original mehlfrei.
    LG Christina P.

    Gefällt 1 Person

  5. Elisenlebkuchen backen wir auch gerne, aber mein Mann mag kein ZItronat, daher machen wir nur Orangat rein. Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Rezept für Marzipanlebkuchen ausprobiert, kann ich auch sehr empfehlen!
    Was bei uns auf gar keinen Fall fehlen darf, ist Spritzgebäck. Das wird bei uns gewöhnlich Mitte November schon mit Oma und Opa mit Hilfe von Uromas Fleischwolf gebacken: Opa dreht, ich fang den Teig auf, meine Tochter teilt die Streifen auf und verteilt sie aufs Blech, Oma überwacht die Bleche und schiebt sie aus dem Ofen rein und raus und Papa guckt zu, dass wir alles richtig machen 🙂 Wir backen immer zwei riesen Dosen voll und verschenken viel, behalten aber auch jeder eine kleinere Dose für sich. Die essen wir dann meist unverziert so zwischendurch zum Kaffee/Tee oder was meine Oma schon machte und sehr lecker ist: Schwarzbrot mit Butter, darauf flaches Spritzgebäck als Belag zum Frühstück. Sehr kalorienreich, aber sehr lecker.
    Dieses Jahr ist das Backen wegen Corona nicht so üppig ausgefallen, meine Tochter und ich haben nur ein wenig Spritzgebäck gebacken. Vielleicht schaffen wir es nächstes Jahr wieder mit allen zu backen, ist immer ein schönes Gemeinschafts-Event.
    Das Buch steht auf meiner WuLi, daher versuche ich hier mal mein Glück, danke für die Verlosung!
    LG
    orfe1975

    Gefällt 1 Person

  6. Bei uns dürfen Spitzbuben, Husarenkrapfen, Ausstecherle, Kokos- und Nussmakronen nicht fehlen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Werde ich bestimmt nächstes Jahr ausprobieren.
    Viele Grüße
    Verena

    Gefällt 1 Person

  7. Hmmm… leckeres Rezept! Ich liebe selbstgemachte Lebkuchen, aber mein Herz schlägt für Vanillekipferl. Das ist meine große Leidenschaft zu Weihnachten.

    Bevor ich den Kommentar abgab, musste ich natürlich gleich mal in den TAB Stricken/Häkeln gucken. Bin selbst begeisterte Häklerin und habe dieses Weihnachten auch wieder einige selbstgehäkelten Teile verschenkt. Babysachen sind natürlich ganz besonders schön zu machen… dazu muss man aber erstmal ein Baby haben 😉 … ich habe aber schon öfter mal meinen kleinen Nachbarskindern was gehäkelt, einfach, weil es soo viele süsse Vorlagen gibt.

    Wünsche DIr und Deinen Lieben schöne Weihnachtstage und alles Gute für 2021

    Helga

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo und vielen lieben Dank für diese tolle Adventskalendersocke und dieses schöne Gewinnspiel! Das Buch klingt sehr interessant und sehr gerne versuche ich deshalb mein Glück.

    Bei uns dürfen auf keinen Fall Vanillekipferl und Haferflockenplätzchen fehlen.

    Liebe Grüße und schon mal ein schönes Weihnachtsfest
    Katja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s