Romane

Der ehemalige Sohn von Sasha Filipenko

Obwohl Sasha Filipenko diesen Roman bereits in 2014 geschrieben hat, könnte es aktueller nicht sein. Es ist ein Roman über Politik, Geschichte und die Sehnsucht nach Freiheit, gekoppelt von schwarzem Humor.

Inhalt:

Minsk 1999, der 17-jährige Franzisk sollte eigentlich Cello spielen üben. Doch er hat nur Fußballspielen und Mädchen im Kopf. Statt Cello zu spielen und für die Abschlussprüfung zu üben, geht er auf ein Konzert. Auf dem Weg dorthin, flüchtet er, wie viele andere Menschen auch in die Metro Station wegen einem Unwetter. Dort entsteht eine Massenpanik. Franzisk wird niedergetrampelt und schwer verletzt. Er fällt ins Koma. Fast alle geben die Hoffnung auf, nur seine Oma gibt ihn nicht auf. Zehn Jahre später wacht er auf. In seiner Familie hat sich viel verändert, sein Land jedoch aus politischer Sicht leider gar nicht.

Meine Meinung:

Mein erstes Buch von Sasha Filipenko, war Rote Kreuze auf Deutsch. Seit dem war es für mich klar, dass ich mehr von diesem Autor lesen möchte. Der ehemalige Sohn ist sein Debütroman und es steckt so viel in diesem Roman.

Man lernt Franzisk kennen als eine typischen Teenager. Doch dann passiert das Unglück und der Leser lernt Franzisks Umfeld kennen, seine Freunde und seine Familie, doch vor allem sein Oma, die um ihn kämpft auch wenn alle anderen die Hoffnung aufgegeben haben.

Mich persönlich hat die Beziehung und Bindung zwischen Oma und Enkel sehr berührt und etwas an meine eigene Beziehung zu meiner Oma erinnert.

Ich weiß nicht wie es Sasha Filipenko schafft mit so wenig Worten so wahnsinnig viel auszudrücken. Es gibt so viele Themen in diesem Buch, viele werden nur angekratzt und trotzdem reicht das aus. Zum Beispiel die Beziehung zwischen Franzisk und seiner Mutter. Sein Stiefvater, der Gleichheit auch sein Arzt war, spielt auch eine große Rolle. Auch Freundschaft spielt eine Rolle. Leben und Tod spielt eine sehr zentrale Rolle, schließlich liegt Franzisk für eine geraume Zeit im Koma.

Dieser Roman ist politisch kritisch, doch auf eine sehr literarische Art und Weise, so dass es manche vielleicht gar nicht merken würden. Man könnte das Koma so interpretieren, dass es für den Tiefschlaf steht in den Belarus steckte. Ich habe das Gefühl, dass Sasha Filipenko es mit seinem Roman versucht die Menschen aufzuwecken.

Seit 2014 hat sich viel getan, vor allem in Belarus und dadurch auch für Sahsa Filipenko. Er setzt sich ein für sein Land, dadurch ist es aber mittlerweile für ihn zu gefährlich nach Russland , wo er eigentlich wohnt, zurück zu kehren.

Wir brauchen mehr solcher Bücher, ich brauche mehr solcher Bücher. Denn dieses Buch hat mich sehr bewegt, berührt und nachdenklich gemacht. Darüber hinaus hat es meine Augen ein bisschen mehr geöffnet und dafür möchte ich Sasha Filipenko vom ganzen Herzen danken.

Ich vergebe diesem bewegenden und sehr wichtigen Roman, der meiner Meinung nach in die Geschichte eingehen sollte, fünf von fünf Eulen

🦉🦉🦉🦉🦉

International :

Dieses Buch habe ich sowohl auf Russisch als auch auf Deutsch gelesen.

Hätte ich dieses Buch nur auf Deutsch gelesen , hätte es mir gefallen. Da ich aber das Original kenne, muss ich sagen , dass mir dieses mehr gefällt. Bevor ich darauf eingehe, möchte ich aber erwähnen, dass ich selbst als Übersetzerin gearbeitet habe und weiß wie schwierig das ist.

Die Übersetzerin , Ruth Altenhofer , hat tolle Arbeit geleistet. Der Schreibstil von Sasha Filipenko ist sehr einzigartig und schwer zu übersetzen. Deswegen finde ich, dass in der Übersetzung teilweise leider ein paar Emotionen untergingen sind.

Da der ehemalige Sohn in Russland bzw auf Russisch bereits in 2014 erschienen ist, habe ich versucht, das Buch auf Russisch zu kaufen. Das war alles andere als einfach, es war fast überall vergriffen. Mit all seinen Büchern auf Russisch ist das der Fall. Ich hatte Glück und konnte es in einer finnischen Buchhandlung ergattern. In Belarus , ist dieses Buch nur unter dem Ladentisch erhältlich.

Dieses Buch sollte definitiv nicht versteckt werden, sondern in alle Sprachen dieser Welt übersetzt werden. Ich war fast etwas entsetzt, als ich feststellte, dass dieser Roman. Bis jetzt nur auf Deutsch und Japanisch übersetzt wurde.

Wem könnte dieses Buch gefallen

Meiner Meinung nach sollte jeder dieses Buch lesen. Ich bin mir sicher , dass dieses Buch jeden interessiert , der gute Literatur mit anspruchsvollen Themen zum Nachdenken mag.

Mehr Infos zum Buch

„Der ehemalige Sohn“ von Sasha Filipenko ist im Diogenes Verlag erschienen. Es besteht aus 320 Seiten und ist für 23,00 Euro erhältlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s