Hörbücher · Sachbücher

Unverschämt- Alles über den fabelhaften weiblichen Körper von Dr. med Sheila de Liz

Als junges Mädchen hatte ich viele Fragen zu meinem Körper, doch habe mich nicht immer getraut diese zu stellen. Dieses Hörbuch/Buch hätte mir damals sehr geholfen. Hätte ich eine Tochter, würde ich es ihr sofort das Hörbuch aufs Handy laden.

Weiterlesen „Unverschämt- Alles über den fabelhaften weiblichen Körper von Dr. med Sheila de Liz“
Sachbücher

[Rezension] „ Darüber spricht man nicht“ von Dr. med. Yael Adler

Bereits der Titel hat mich sehr neugierig gemacht und ich wollte wissen was hinter diesem Buch steckt. Spätestens nachdem ich die Autorin , Dr. med. Yael Adler, persönlich auf der Frankfurter Buchmesse kennen lernte, war mir klar, dass ich das Buch lesen musste.

Körpertabus, es gibt noch so viele Dinge, die uns Menschen peinlich sind. Warum eigentlich ? Gewisses Schamgefühl kann ich gut nachvollziehen man muss ja auch nicht über Hämorriden, Pilze und/ oder Erektionsstörungen mit dem Nachbar quatschen. Aber wenigstens den Ärzten sollte man sich anvertrauen können.

Weiterlesen „[Rezension] „ Darüber spricht man nicht“ von Dr. med. Yael Adler“

Sachbücher

[Rezension] „Spy School“ von Denis Bukin

Entweder träumt man davon James Bond zu sein oder James Bond zu heiraten. Oder vielleicht sogar beides.

Doch wie clever muss man sein um ein Geheimagent zu werden?

Dieses Buch ist nicht nur witzig gemacht sondern auch noch gutes Training fürs Gehirn und wer weiß, vielleicht werden manche motiviert der oder die nächste James/ Jane Bond zu werden 😉

Weiterlesen „[Rezension] „Spy School“ von Denis Bukin“

Sachbücher

[ Rezension] „ Für immer zuckerfrei meine Glücksrezepte“ von Anastasia Zampounidis

Zuckerfrei? Meine erste Reaktion war, das ist unmöglich, doch dieses Buch und Anastasia Zampounidis belehren mich eines Besseren.

Als aller erstes haben mir besonders gut die 10. praktischen Wohlfühltipps gut gefallen.

Nach einer ausführlichen Einleitung mit vielen Tipps wie man sich gesund ernährt, folgen die Rezepte. Davor gibt es allerdings ein wirklich hilfreiches Einmaleins für die zuckerfreie Küche. Hier wird erklärt was man braucht und immer vorrätig haben sollte. Das Geheimnis liegt in den richtigen Gewürzen.

Ich muss zugeben, ich war wirklich skeptisch wie ich ohne Zucker backen soll oder wie Pfannkuchen ohne Zucker und ohne Eier gelingen sollen. Doch ich muss sagen die Mohnpfannkuchen mit Hafermilch und Dinkelvolkornmehl schmecken wirklich gut.

Es gibt auch wirklich leckere Salate und Suppen. Es gibt tolle Rezeptideen. Alle Rezepte sind sehr leicht und verständlich erklärt , so dass es sich leicht umsetzen lässt.

Man wird inspiriert mit mehr Gewürzen zu arbeiten und vor allem statt Zucker getrocknete Früchte zu verwenden und Nüsse mehr einzusetzen. Und ich war erstaunt wie lecker das Endergebnis ist, obwohl kein Zucker drin ist.

Einiges werde ich auf jeden Fall umsetzen und einige Rezepte immer wieder kochen, doch ob ich komplett zuckerfrei leben kann, das weiß ich nicht .Minze soll den Appetit hemmen, das wusste ich vorher nicht und ich mag Minztee wirklich gerne. Die Idee ist wirklich gut, denn ich bin auch kein Fan von Frustessen. Doch ob Minztee wirklich meinen Heißhunger auf Schokolade hemmen kann, das muss ich noch ausprobieren.

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen , der sich gesünder ernähren will. Es klingt am Anfang etwas aufwendig , doch eigentlich geht es.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen 🦉🦉🦉🦉🦉

Hier findet ihr mehr Informationen zum Buch :http://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/essen-und-trinken/fuer-immer-zuckerfrei-meine-gluecksrezepte/id_6928310

Sachbücher

[Rezension] „Tasty- Das Original“

Dieses Kochbuch versprüht durch ihre farbenfrohe Rezepte pure Lebensfreude und weckt in mir die Lust zum Kochen.

Dieses Buch eignet sich perfekt für einen Kochanfänger, aber auch für einen Profi, der einfach neue Inspiration braucht. Hier findet man alles von süß bis deftig, von modern bis klassisch und von einfach bis schwer.

Alle Rezepte sind sehr leicht beschrieben, gut verständlich und leicht umzusetzen.

Dieses Buch ist eingeteilt in Kategorien wie zum Beispiel : Klassiker ,Party , Vegetarisch usw. Zwar gibt es eine Kategorie Süßes, trotzdem findet man in den anderen Kategorien auch Süßspeisen. Das ist mir persönlich etwas zu durcheinander, ich hätte mir eine klassische Einteilung gewünscht. Durch das Register am Ende findet man trotzdem alles wieder.

Ich habe bereits ein paar Rezepte ausprobiert und muss sagen, ich bin begeistert. Die weichsten Schoko Cookies sind köstlich und haben sofort in mir Erinnerungen an USA geweckt. Auch das Brombeersorbet ist einfach der Knaller. Da ich sehr die mexikanische Küche mag, habe ich mich sehr über ein paar mexikanische Rezepte gefreut.

Das ist nun Meckern auf hohem Niveau, aber ich hätte mir gewünscht , dass es Rezepte zu den Teigen gibt und es nicht vorausgesetzt wird , dass man sie kaufen muss.

Ich vergebe diesem bunten Kochbuch vier von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉

Sachbücher

[Rezension] „ Verrat“ von Luke Harding

Wer sich für das aktuelle Geschehen interessiert und durchsteigen will woher die ganzen Gerüchte über Russland und Trump herkommen und ob es wirklich Gerüchte sind, sollte dieses Buch lesen.

Selbst wenn man die Nachrichten nicht regelmäßig verfolgt, hat man mitgekriegt, dass Trump eventuell von Russland erpresst wird und deswegen mit Russland kooperiert. Russland soll sogar die US Wählen manipuliert haben. Doch was ist dran an diesen Gerüchten und woher kommen sie?

Der Guardian Journalist Luke Harding klärt uns auf. Schritt für Schritt erklärt er in seinem Buch was genau passiert ist. Man weiß wie verzwickt, korrupt und kompliziert diese Angelegenheit ist, doch dieses Buch verdeutlicht , dass es in Wirklichkeit noch schlimmer ist. All seine Argumente sind belegt. Darüberhinaus erklärt er wie er recherchiert und wie die vierte Gewalt, die Presse, agiert. Warum ist es so kompliziert zu beweisen was hinter den Machenschaften Russland und Trumps steckt? Schließlich gingen und gehen mehrere Ausschüsse der Frage nach. Luke Harding erklärt ganz genau wie das funktioniert und das am Anfang selbst der FBI die Recherche unter den Tisch gekehrt hat.

Ich habe zu diesem Thema, da es mich persönlich interessiert, bereits einiges gelesen, aber dies ist das erste Buch , das gleichzeitig sehr gut recherchiert , glaubhaft wirkt und wirklich gut geschrieben ist. Es ist zwar ein Sachbuch, aber spannend wie ein Thriller. Wenn man ehrlich ist, ist es ja auch ein Thriller, bloß ein sehr realer. Dieses Thema ist sehr komplex und sehr verwirrend , da sehr viele unterschiedliche Menschen involviert sind mit unterschiedlichen Interessen. Doch Luke Harding schafft es das ganze zu entwirren und sehr verständlich darzustellen.

Ich finde jeder sollte dieses Buch lesen um durchzusteigen und zu verstehen, was in der Welt los ist.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen!

🦉🦉🦉🦉🦉

Sachbücher

[Rezension] „Molly‘s Kitchen“ von Molly Yeh

Heute möchte ich euch mal wieder ein wundervolles Kochbuch vorstellen.

Alles hat mit einem Blog angefangen. In diesem Buch findet man Gerichte aus Moll’s Kindheit , Jugendzeit, Collegezeit und sogar Gerichte, die man auf ihrer Hochzeit essen konnte.

Das Buch ist eingeteilt in Frühstück und Brunch, Hauptgerichte , Snacks und Partyfood und Desserts und Kuchen. Ich persönlich finde die Einteilung klasse , denn ich vermisse in Kochbüchern oft Frühstücksrezepte und Partyrezepte.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier jeder fündig und glücklich wird. Hier findet man alles was das Herz begehrt von Waffeln zum Frühstück bis hinzu Makkaroni mit Käse und Räucherspeck.

Mein persönliches Highlight waren Rezepte wie Kernige Challa und Zatar Brot mit Knoblauch Zwiebel Labneh.

Die Rezepte sind sehr vielseitig so wie auch Molly selbst. Sie ist in USA aufgewachsen und hat jüdische und asiatische Wurzeln.

Alle Rezepte sind leicht erklärt und sehr leicht umzusetzen. Die Rezepte , die ich bis jetzt ausprobiert habe, waren alle grandios und total lecker.

Es ist ein sehr liebevoll gestaltetes Kochbuch mit vielen Fotos. Man erfährt nicht nur viel über die Gerichte , sondern auch über Molly und ihr Leben. Ich muss sagen, sie ist mir persönlich sehr sympathisch und ich würde sie am liebsten persönlich kennen lernen.

Alle die gerne kochen und etwas Neues ausprobieren, werden dieses Kochbuch lieben.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

🦉🦉🦉🦉🦉

Sachbücher

[Rezension] „Ein Keim kommt selten allein“ von Prof. Dr. Markus Egert, Frank Thadeusz

Der Titel , „Ein Keim kommt selten allein“, verrät schon das Thema des Buches und zwar geht es um die geliebten Keime. Jeder scheut und verabscheut sie, doch ohne sie gäbe es uns gar nicht.

Diese Buch klärt den Leser über die Keime auf und erklärt warum diese so wichtig für uns sind. Hier findet man Tipps und Tricks zur Hygiene im Alltag, die durchaus hilfreich sind und wenn alle sie befolgen, wären wir schon einen Schritt weiter. Denn durch zu viel gründliche Hygiene zerstört man nicht nur die schädlichen Keime sondern alle und so können multiresistente Keime entstehen und Probleme fördern.

Es ist ein wirklich wichtiges Thema, das leicht und verständlich erklärt wird. Es lässt sich sehr leicht lesen, da es teilweise auch sehr lustig und unterhaltsam ist. Ich bin mir sicher, dass viele an diesem Buch gefallen finden könnten. Darüberhinaus ist es sehr informativ.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen, da ich selten solch ein unterhaltsames und gleichzeitig informatives Sachbuch gelesen habe.

🦉🦉🦉🦉🦉